TOP ▲

Buchkapitel 2 : Bauablauf – Organisation

2. Typischer Bauablauf

Produktion eines Bauwerkes mit einem Einwegunternehmen

Ein Einwegunternehmen ist eine temporäre rechtliche und organisatorische Konstruktion zur Realisierung eines einzigartigen Produktes. Das Produkt ist bei der Gründung noch nicht klar definiert. Sie finden sich in der Rolle des Chefs dieser Unternehmung wieder. Wir nennen es hier BauUnternehmung. Der Bauablauf wird wesentlich vom Aufbau Ihres Einwegunternehmens – BauUnternehmung bestimmt.

BauWesen Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten Kapitel 2
BauWesen Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten Kapitel 2

Durch Zufall haben Sie sogar schon einen Designer (Architekten) gefunden, der Ihre Ideen gut auf Papier umgesetzt hat und Ihnen günstige Herstellkosten in Aussicht stellt. Dieser hat wahrscheinlich auch gute Konstrukteure (Fachplaner) bei der Hand. Es ist beruhigend für Sie, dass die gesamten Entwicklungskosten Ihres Unikats nur bei 20 Prozent liegen werden. Dieser Satz ist in Deutschland sogar gesetzlich in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) festgelegt. Den Bauablauf glauben Sie nun in guten Händen.

Organisationspyramide Bauprojjektmanagement

Der Bauherr ist der Chef des Bauprojektes dh. seiner BauUnternehmung

Nun haben Sie ein erstes Design und eine grobe Spezifikation Ihres Produkts. Alles ist noch etwas vage und unvollständig. Erst später werden Sie mehr über die Funktion und die Details Ihres Produkts sagen können. Sie wollen sich eigentlich noch nicht so stark festlegen. Sie sind begeistert, motiviert und wollen loslegen. Sie wollen den Bauablauf starten. Sie möchten keine Zeit verlieren, die noch fehlende Erkenntnis kommt während des Tuns. Das sagt ein kluges Sprichwort.

Zur Finanzierung der Herstellungskosten Ihres Produkts haben Sie sich bei der Bank hoch verschuldet. All Ihren Freunden und Bekannten haben Sie schon stolz das Produktdesign gezeigt. Die wollen gleich wissen, wann es denn fertig sei. Sie wollen sich keine Blöße geben und nennen mit selbstsicherer Miene einen Termin, der Ihre Freunde beeindruckt.

Damit ist das Ziel für Ihre Entwicklungsmannschaft und für künftige Produktionsmitarbeiter definiert. Sie müssen das nur noch gut kommunizieren. Nichts ist unmöglich!

Mit guten Leuten in der BauUnternehmung wird der Termin schon einzuhalten sein. Da Sie selbst niemanden kennen, vervollständigt der Designer Ihres Produkts das Entwicklungsteam für Sie. Dieses Team wird er in Ihrem Namen und Auftrag führen. Er hat schon mehrmals tolle Designs realisiert und scheint es gut zu machen. Zudem ist er ein sehr umgänglicher, netter Mensch. Er ist sicher genauso gewissenhaft wie kreativ. Deshalb schlägt er Ihnen vor, einen Konstruktionsleiter (Gesamtplaner) zu nehmen, der dann später seine spezialisierten Konstruktionsmitarbeiter suchen wird. Denen werden Sie den operativen Bauablauf anvertrauen.

Die Führungscrew Ihrer im Aufbau befindlichen BauUnternehmung gefällt Ihnen. Schade nur, dass Sie die Leute nur einmal brauchen. Das Produkt, das Sie sich vorstellen, muss nur einmal entwickelt werden. Sonst wäre es nicht einzigartig.

Der Bauablauf kann beginnen. Lesen Sie im Flipbook unten oder im gedruckten Buch weiter wie die Geschichte für Sie als Bauherr weiter geht!

Abb. 16 Sie als Chef der BauUnternehmung mit Ihrer Führungsmannschaft.

Hier können Sie weiterlesen: