TOP ▲

Bauwesen Bauherren Website

1.Diese Website fördert wertvolles Bauen – kurzfristig

Bauwesen.co fördert bei den Beteiligten aktueller und anstehende Bauvorhaben kluges und sinnvolles Verhalten. So kann jeder Bauherr schon heute gut und günstig bauen. Die Grundlagen dafür sind vorhanden: Exzellente deutsche Bauleute und deutsche Bautechnik. 

2.Diese Website fördert wertvolles Bauen – langfristig

Bauwesen.co hilft durch Öffentlichkeit, den notwendigen politischen Handlungsdruck zu erzeugen, damit die staatliche Ordnung des Bauens in Deutschland grundlegend reformiert wird. Verordnungen und Gesetze sollen auf  Mehr-Wert Baukultur ausgerichtet werden. So wird auch der Staat wieder ein guter, erfolgreicher Bauherr.


Die Laudatio auf das Bauen und das Bauwesen

Das Bauen ist eine der elementarsten menschlichen Tätigkeiten. Was gebaut wird und wie gebaut wird, ist nicht nur eine Frage der Kosten und des Nutzens. Bauwerke repräsentieren bis weit in die Zukunft hinein was wir sind und wer wir sind.

Was wir essen, wie wir uns kleiden und wie wir uns fortbewegen ist uns sehr wichtig. Darüber wird viel geschrieben, diskutiert und auch politisiert. Das Thema Bauen hingegen ist im öffentlichen Bewusstsein und im privaten Umfeld kaum präsent.   Dies ist schade, denn Bauen ist etwas Einmaliges und Begeisterndes. Bauwerke sind bleibend. Ihre Erscheinung, ihre Funktion und ihre Kosten beeinflussen unser Leben über Jahrzehnte hinweg.

Lassen Sie uns Bauen deshalb wertvoller machen – für die Menschen, die Bauwerke erstellen, und auch für die Nutzer sowie Besitzer. Die einen sollen in ihrer Arbeitszeit mehr verdienen können und die anderen sollen für ihre Baukosten mehr Gegenwert bekommen können. Beim Bauen ist für alle mehr drin. Es braucht weniger Konfliktkultur in Sinne von „Einer auf Kosten des Anderen“ und mehr kooperative Optimierungskultur.

Es wird nie mehr Wert bei einer Arbeit erzeugt, wie wenn alle Beteiligten etwas leisten wollen und auch leisten können. Das kooperative Optimieren von Aufwand und Nutzen, das selbstverständliche Ausbügeln von Fehlern und ein flexibles Reagieren auf Unvorhersehbares sind Merkmale für Mehr-Wert Kultur.

Für Mehr-Wert Baukultur im deutschen Bauwesen

Der Auslöser von allem, was Sie auf dieser Website sehen, war ein Beamter der staatlichen Bauverwaltung, der 2013 an übler Baukultur am Verzweifeln war. Der Beamte stiftete einen Manager (J.Lauber), der ein Sabbatical Jahr plante, zu einem Engagement für eine bessere Baukultur an. Die Idee des baufremden Managers, als Mittel gegen Ignoranz und Intransparenz ein Buch über das Bauwesen | BauUnwesen zu schreiben, fand grossen Anklang. Viele Baufachleute setzten sich persönlich dafür ein.

Die Initianten und Unterstützer von Mehr-Wert Baukultur Der Auslöser von allem, was Sie auf dieser Website sehen, war ein Beamter der staatlichen Bauverwaltung, der 2013 an übler Baukultur am Verzweifeln war. Der Beamte stiftete einen Manager (J.Lauber), der ein Sabbatical Jahr plante, zu einem Engagement für eine bessere Baukultur an. Die Idee des baufremden Managers, als Mittel gegen Ignoranz und Intransparenz ein Buch über das Bauwesen | BauUnwesen zu schreiben, fand grossen Anklang. Viele Baufachleute setzten sich persönlich dafür ein.

Hans Kranz (Autor), Jürgen Lauber (Autor und Herausgeber), Bernd Hanke (Autor) – Drei unabhängige Persönlichkeiten engagieren sich offen gegen das BauUnwesen und für Mehr-Wert Baukultur im deutschen Bauwesen (Pressekonferenz im Flughafen Frankfurt Juli 2014).

Warum geht Bauen in Deutschland geht schief ?

Lektüre für Menschen die beruflich mit Bauen zu tun haben

Buch BauWesen / BauUnwesen

BauWesen | BauUnwesen: Warum geht Bauen in Deutschland schief? – Die Inhalte in dieses Buches ist über Web auch kostenlos zugänglich.

Im Juli 2014 wurde auf 364 Buchseiten eine schonungslose Bestandsaufnahme des Bauens in Deutschland publiziert. Die Inhalte des Buches und damit auch dieser Website basieren auf dokumentierten Interviews und Zuarbeit von Praktikern des Bauwesens von Deutschland, der Schweiz, Hong Kong und Singapur.

Das sehr kritische und durchaus politische Buch wurde inzwischen zu einer anerkannten Referenz für die deutsche Bauwelt. Fachbibliotheken von Hochschulen haben das Buch genauso angeschafft wie das Bundesamt für Bauwesen (Berlin) und das Bundesamt für Bauforschung (Bonn).

Unterstützt durch das unermüdliche publizistische Engagement der Autoren zeigt sich langsam auch eine Wirkung. Um diese Wirkung zu verstärken sind die Inhalte des Buches seit November 2016 auch kostenlos in elektronischer Form über diese Website veröffentlicht.

Machen Bauherren und Mitentscheider klüger

Grundlagen Baumanagement für Bauherren und Laien

16_Titel-BauWesen_Freisteller_stehend_2000px_300dpi

Das Buch ‚BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten’ – 190 Seiten, im Juli 2015 erschienen. Inhalte diesen Buches sind über diese Website kostenlos zugänglich.

Im Juli 2015 kam als Ergänzung zum schweren BauUnwesen Buch das leichte, 190-seitige Buch‚ „BauWesen: Besonderheit und Dynamik von Bauprojekten“ heraus. Auch die Inhalte dieses Buches sind über diese Website kostenlos zugänglich. Es soll keinen finanziellen Grund geben, nicht über das Wesen des Bauens Bescheid zu wissen und davon fasziniert zu sein.

Audiointerview mit dem Autor und Herausgeber der Bücher über BauWesen / BauUnwesen und dem Verantwortlichen dieser Website (8 min).

 

Den persönliche Hintergrund des Verantwortlichen dieser Website und Herausgeber der beiden Bücher finden Sie hier.

Der Betrieb diese Website wird von der 2ease AG gesponsert, einem Unternehmen, welches Mehr-Wert Unternehmenskultur gestaltbar macht.

Bauen wertvoller machen: Status und Perspektive

Deutschland hat genauso wie die Schweiz und Österreich fachlich exzellente Bauleute. Ausgezeichnete Bauprodukte werden kostengünstig hergestellt. Die technischen Regelwerke sind vorbildlich, durchgängig und umfassend. Damit hat Deutschland das Potential, Bauweltmeister zu werden.

Baukultur BauWesen

Die staatliche Baukultur macht Deutschland zum Gespött der Welt. Es entwertet Made in Germany und damit die Arbeit aller Menschen in Deutschland.

Die staatliche Prägung der Deutschen Baukultur nutzt dieses Potential nicht. Ganz im Gegenteil: Die Kombination von staatlicher Baukultur mit Bauverwaltung der öffentlichen Hand macht Deutschland zum Gespött der ganzen Welt. Es hat zu einer gravierenden Misswirtschaft geführt sowie Bauberufe und die ganze Branche entwertet. Der Bauherr zahlt immer mehr und bekommt weniger haltbare und im Unterhalt immer aufwändigere Bauwerke.

Seit dem Erscheinen der beiden Bücher hat sich der Kreis der Unterstützer einer Mehr-Wert Baukultur enorm erweitert. Auch grosse Verbände / Organisationen beginnen am Sinn und Wirkung ihres rein Eigennutz fokussierten Lobbyismus zu zweifeln. Die grossen Parteien und führende Politiker wissen um den Handlungsbedarf im deutschen Bauwesen. Das ist sogar im Koalitionsvertrages 2013-2017 dokumentiert.

engagemen_juergen_lauber_bauwesen

Der Herausgeber der Bau(Un)wesen Bücher und Verantwortliche der www.Bauwesen.co Site nutzt seine wirtschaftliche Freiheit und Unabhängigkeit für Lobbyarbeit zugunsten Mehr-Wert Baukultur.

Ausser wortgewaltiger Rhetorik und politischer Folkloreaufführungen  des Berliner Lobbyisten-Zirkuses in Form zahnloser Aktionsbündnisse und Reformkommissionen hat sich seither nichts getan.  Es fehlt der politische Handlungsdruck. Mit dieser Website als Dreh- und Angelpunkt soll dieser Druck verstärkt werden.

Die Grundlage dafür ist auf zu zeigen welchen Schaden speziell die staatlich geförderte Pfusch und Mehr-Kostenbaultur anrichten.  In 2017 steht dazu die 2.Auflage der des BauWesen-/BauUnwesen Buches an und es ist ein neues Buch mit dem Titel Deutsche Staats-| Baukultur geplant.

bauwesen_buch_kaufen_bauleute

Alle Interessengruppen gewinnen durch Mehr-Wert Baukultur