TOP ▲

Postfaktisch Beispiel – Die Elbphilharmonie

Postfaktisch Beispiel: Die mediale Illusionsshow zur Entstehung der Elbphilharmonie Die Videoclips wurden beim www.Aufwachen-Podcast.de am 7.2.2016 vorgestellt und besprochen. Die Bedeutung des Wortes „postfaktisch“ für unser Leben liegt im Verlust einer gemeinsamen Realität mit unseren Mitmenschen. Einer Gesellschaft kommt die Basis für Diskussionen und gegenseitiges Verständnis abhanden. Bürger, Verwaltung und Regierende treffen systematisch falsche Entscheidungen, die sich so lange gut anfühlen, bis die

Elbphilharmonie Kritik trotz Eröffnungsjubel

Elbphilharmonie Kritik – faktisch, fundiert Elbphilharmoie Kritik unseres Bunderpräsident beim Erföffnungfestakt – „Die Beamten sind unser Problem.“ Wer wagt chon eine Elbphilharmonie Kritik? Zur Eröffnung der Elbphilharmonie erzählt die grosse Presse dem Publikum schöne Geschichten, betreibt kostenlose PR und relativiert die bekannten negativen Aspekte des Projektes. Der Strom der journalistischen Meinung geht Richtung „Schwamm“ drüber. Dieser Artikel folgt nicht dem „Main Stream“.

Unterstützer Mail Dezember 2016 | Bankrott der Baukultur?

BDA-Talk: „…. es droht der Baukultur-Bankrott“ | Die Alternative: Bauen wertvoller machen Sehr geehrte(r) Baukultur Interessierte,  Sehr geehrte Unterstützer (-in) im  November gab es beim Bund der Architekten eine intensive online Diskussion der These eines drohenden Bankrott der Baukultur. Dem Auslöser der Diskussion gehört ein grosses Architekturbüro.  Seine Frustration drückte er gestern in einer E-Mail an mich aus „…auch haben verschiedene Ereignisse in jüngster Zeit

SPD Wahlprogramm Wertvoller Bauen

Lobbyismus für wertvolleres öffentliches Bauen | SPD Wahlprogramm 2017 Im Normalfall gehen im Deutschen Bundestag Lobbyisten von Interessenverbänden ein und aus um die Politiker im Sinne von Partikularinteressen zu beeinflussen. Diese Lobbyisten sind von Verbänden oder Firmen bezahlt. Am Abend des 9-11-2016 trafen sich Lobbyisten mit den Bauexperten der SPD Bundestagsfraktion, die sich dafür engagieren Bauen wertvoller zu machen. Das sind Menschen,

Züblin-ECE-Loom_Baukultur

Baukultur ist erfolgsentscheidend Deshalb kümmern sich die Besten der Branche darum Anspruchsvolles Bauvorhaben: In der Haupteinkaufsstrasse im Zentrum von Bielefeld soll bis November 2017 ein neues Einkaufszentrum eröffnet sein. Im November 2015 wurde erst mit dem Abriss der alten Bausubstanz begonnen. Nach nur 24 Monaten Bauzeit sollen in den 110 neuen Läden schon die Kasse klingeln. Bis dahin werden 120 Mio. in das

Mehr-Wert-Bauwesen-Newsletter 10 | 2016

Potemkinsches Bauprojekt zu Berlin – Urlaubszeit Bau(Un)wesen Eindrücke S21 & Crossrail => Hohe Deutsche Baukompetenz – staatlich verramscht. Sehr geehrte(r) Bau(Un)wesen Interessierte,  Sehr geehrte Unterstützer (-in) die Urlaubszeit bot für mich ein (er-)bauliches Kontrastprogramm. Im Juli sickerte über den Bundesrechnungshof durch was Alle erwartet hatten.  Stuttgart 21 wird über 10 Mrd teuer.Viel Geld für weniger Bahnhofskapazität. Das gab mir in einem ARD

Potemkinsches Berliner Schloss Humboldt Forum – TAB 10/2016

Potemkinsches Berliner Schloss Bauprojekt – Humboldt Forum Darstellung der öffentlichen deutschen Baukultur im speziellen Kontext der TGA und der Arbeit bzw. beruflichen Perspektive für Fachplaner. Der Artikel hat bewirkt, dass sich der renommierteste und glaubwürdigste Vertreter des öffentlichen, staatlichen Bauens bereit erklärte die www.bauwesen.co und die Neuauflage des BauUnwesen Buches mit seinen Erfahrungen und Sichtweisen zu unterstützen; in Form von Interview und

Planer Koch geht kaputt

Planer werden kaputt gemacht Die Planerbranche boomt in Deutschland. Der Umsatz für beratende Ingenieure stieg von 2007 – 2012 um 50%. Es braucht immer mehr Leute. Aber die grossen Planer gehen an verpfuschten Bauprojekten und dem öffentlichen BauUnwesen kaputt. Das neueste Opfer ist  http://www.kochundpartner.de Ein Bekannter des betroffenen Planers zitiert dessen Aussagen so: wie Herr Koch sagt:“ Du hast dir 40 Jahre

Südwestpresse zu Wider BauUnwesen

Der Politik-Redakteur der Zeitung schreibt einen Leitartikel „Wider das BauUnwesen“ Lesenswert ! http://m.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Leitartikel-Grossprojekte-Wider-das-Bau-Unwesen;art1222886,3951720    

Transparency International Buchrezension

Transparency International Rezension von BauWesen/BauUnwesen: Warum geht Bauen in Deutschland schief? Drei mutige Autoren – Jürgen Laube, Hans Kranz und Bernd Hanke – haben sich mit diesem Buch zum Ziel gesetzt, (schonungslos) die Gründe dafür offenzulegen, warum die kostentechnische und terminliche Realisierung von Bauvorhaben in Deutschland oft schiefgeht. Hierzu haben sie eine Analyse des Bauwesens in Deutschland vorgelegt und dargestellt, welche Faktoren